reflections

Die meisten Leute werden einmal das, was sie sind

Jetzt ist Fantasie gefragt - Schließ deine Augen und stell Dir vor, das Leben sei ein Spiel, in dem Du 5 Kugeln jonglierst.
Diese 5 Kugeln heißen Arbeit, Familie, Gesundheit, Freunde und Vertrauen und Du hälst sie alle in Deinen Händen.
Eines Tages aber begreifst Du, dass die Kugel der Arbeit wie ein Gummiball ist - Sie kehrt immer wieder zu Dir zurück.




Die anderen Kugeln aber, die Kugeln der Familie, der Gesundheit, der Freunde und des Vertrauens sind aus Glas...
Wenn Du sie fallen lässt, sind sie unwiderruflich beschädigt. Du kannst die Scherben vielleicht wieder aufsammeln und zusammenkleben aber die Kugeln werden, wenn auch nicht für jeden sichtbar, kleine Risse und Kratzer unter der Oberfläche haben die nie wieder weg gehen.

Denk mal darüber nach - Wenn Du das begriffen hast, ist das der Anfang für ein wunderbares Leben!

14.8.13 19:44, kommentieren

Frauen...

Ich, 25 Jahre jung, Berufstätig & Mieterin einer wunderschönen schnuckeligen Wohnung - Ich finde das sind durchaus Kriterien wo man meinen könnte "Hey, der gehts gut" Aber hey, ich bin ne Frau und genau da fangen die Probleme an.

-Meine Waage ist wohl so zuverlässig wie die Deutsche Bahn seit sie das super Projekt "S21" in Angriff genommen haben (nicht das die Bahn vorher zuverlässig war aber schlimmer gehts bekanntlich immer). Je nach Laune und Fressattacke schwankt die gute schon mal zwischen 2 bis 4 Kgs...

-Dann meine Haare, kurz/lang/lockig/glatt/unbeschreiblich - Als Frau denkt man ja, man müsste irgendwie immer so ein bisschen mit dem Trend gehen was die Haare betrifft aber mein Gott hey, wieso zum Teufel schneidet man sich die Brachtmähne ab wenn man nach 3 Wochen wieder lange Haare haben möchte. Das Gefährlich: Eine Trennung mit der "großen Liebe" UND die bekanntliche Typveränderung die den Neuanfang symbolisieren soll - grrrrr, ich könnte mich dafür hassen!!

-Klamotten. Das ist so ein Phänomen. Man denkt, der Kleiderschrank ist voll mit wunderschönen, tollen und für jeden Anlass passenden Klamotten aber dann steht man da, eine Stunde vor Partybeginn, den Tränen nahe und total verzweifelt - ICH HAB NIIIICHTS ZUM ANZIEHEN. Das eine ist zu kurz, das andere zu lang, das nächste hat die falsche Farbe und das daneben sieht aus wie von der Oma gestrickt, das Lieblingsoberteil macht einen auf einmal fett, das Ausweichmodell hängt wie ein nasser Sack an einem - Bei mir endet das immer im totalen Stress und entweder gehe ich dann überhaupt nicht weg und liege schmollend auf meinem Sofa und mach die ganze Welt dafür verantwortlich oder ich geh weg und fühle mich total Over/Underdressed und bin nach kürzester Zeit super Unmotiviert oder hab eine innige Freundschaft mit einer Spirituose meiner Wahl geschlossen.

-Und zu guter letzt, Dieses Selbstvertrauen das sich immer zu den ungünstigsten Zeitpunkten aus dem Staub macht... Für was gibt es das Selbstvertrauen eigentlich und wieso zum Teufel kann es nicht einfach mal dableiben...

Der ganz normale Wahnsinn einfach.. Einfach verrückt

14.8.13 18:44, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung